Dez 22, 2016

admin

Neuigkeiten

0

Pressebericht

Gelnhäuser Tagblatt vom 21.12.2016:

Linsengericht ist ein einprägsamer Name. Keine Frage. Und dieser Name wird in naher Zukunft weltweit einschlagen. Warum? Weil es dort ab September 2017 etwas gibt, was einmalig in Deutschland ist. Und worüber sich vor allem Pferdebesitzer sehr freuen dürften. Denn dann ist es möglich, sein krebserkranktes Tier durch Radiotherapie behandeln zu lassen. Für stolze sieben Millionen Euro wird im Altenhaßlauer Gewerbegebiet „An der Wann“ ein Onkologisches Zentrum für Veterinärmedizin entstehen. Investor ist die Firma Eqiunox Healthcare. Das noch junge Unternehmen hat seinen Sitz in Linsengericht. Gestern nun endlich ließ Bürgermeister Albert Ungermann auf einer Pressekonferenz die Katze aus dem Sack. Lange genug spekulierten einige, wer und was denn wohl hinter dem Investor der 8000 Quadratmeter großen Fläche stecke …

Einzigartig in Europa Gelnhäuser Tagblatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.